Über uns  /  News  / Wirtschaftsjunioren Saarland zählen zu den aktivsten Kreisen Deutschlands

Wirtschaftsjunioren Saarland zählen zu den aktivsten Kreisen Deutschlands

Erstellt am: 11.02.2018, 17:15 Uhr

Die Wirtschaftsjunioren Saarland wurden im Rahmen einer Feierstunde am 27. Januar in Berlin für ihr vielfältiges Engagement für Wirtschaft und Gesellschaft ausgezeichnet. Sie belegen beim Wettbewerb um den aktivsten Kreis Deutschlands den zweiten Platz hinter den Wirtschaftsjunioren Frankfurt, die fast doppelt so viele Mitglieder haben wie die junge Wirtschaft im Saarland. Die Urkunde nahmen die Landesvorsitzende, Sandra Garn, und der Erste Vorsitzende, Christoph Seydel, gemeinsam vom Bundesvorstand der Wirtschaftsjunioren Deutschland entgegen. „Nach zwei Jahren an der Spitze des Wettbewerbs müssen wir uns mit dem zweiten Platz begnügen. Wir sind dennoch stolz und freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Sie zeigt uns, was wir mit unserem ehrenamtlichen Mitmach-Engagement im und für das Saarland erreichen können. Der zweite Platz ist für uns Ansporn, in diesem Jahr mit unseren vielen Projekten wie beispielsweise den Bewerberchecks in Schulen, der Ausbildungsplatzmesse und der Reihe Gründerwissen noch aktiver zu werden“, so Christoph Seydel.

Die Landesvorsitzende  Sandra Garn ergänzt: „Ein Vorteil unserer Aktivitäten ist sicherlich, dass wir uns in der Kombination ‚ein Land – ein Kreis‘ auch bei sehr großen Projekten wie der Ausbildungsplatzmesse mit über 6.000 Besuchern und 100 Ausstellern gut abstimmen und unsere Mitglieder motivieren können“. In diesem Jahr planen die Wirtschaftsjunioren wieder zahlreiche Aktivitäten. So findet am 23. April das mittlerweile sechste Kultur Speeddating Saar (KUSS) statt. Und die Ausbildungsplatzmesse „Zukunft zum Anfassen“ wird in diesem Jahr am 18. August wieder in der Saarbrücker Congresshalle stattfinden.

Foto: Der Bundesvorsitzende der Wirtschaftsjunioren Deutschland von 2017 Alexander Kulitz (ganz links) übergibt die Auszeichnung gemeinsam mit Bernd Ruffing (Ressortleiter Bildung, 2. von links), Eleonore Wall (Ressortleiterin Mitglieder, 2. von rechts) und dem Senate Chairmann der Vereinigung der JCI-Senatoren Deutschlands Herbert Ewers (ganz rechts) an Sandra Garn und Christoph Seydel (Mitte).

Fotoquelle: WJD/Jens Jeske